Aktuelles aus der und für die Logistik

Freie Lagerflächen im Hafen Wien, auch prädestiniert als Umschlagsplatz für die Bauwirtschaft, Jetzt Anfragen
Kategorie: Story

Freie Lagerflächen im Hafen Wien, auch prädestiniert als Umschlagsplatz für die Bauwirtschaft, Jetzt Anfragen

Derzeit ist folgendes verfügbar:

Kühllager (+2 bis + 8°C)
Informationsauszug:
– 383 m² (inkl. Fahrwege) groß
– Insgesamt 210 EUR-Paletten Stellplätze bei 3,40 Meter Palettenhöhe

Versperrbare Lagerflächen (Kojen)
Informationsauszug:
– Überdacht im Zentrallagerhaus
– Verschiedene Größen von 41 bis 143 m² frei

Tiefkühllager (-18 bis -24°C)
Informationsauszug:
– 160m² (inkl. Fahrwege) groß
– Kühlleistung von -18 bis -24°C regulierbar

Block-, Hochregal- und Freilagerflächen auf Anfrage!

Für weitere Informationen oder Fragen, ist unser Team gerne für Sie erreichbar.

Ausgebucht – Wie man trotzdem Platz schafft
Kategorie: Appetizer

Ausgebucht – Wie man trotzdem Platz schafft

Einlagerungsstopp? Keine Option, schon gar nicht im Großhandel. Wie im wahrsten Sinne des Wortes stetig steigend der Übergang auf ein neues Level gelingt? Reesink Logistic Solutions Austria nimmt mit in die heiligen (Lager)Hallen.

Plus 28.000 Lagerplätze: Ein enormer Zugewinn, wenn das bestehende Logistiksystem an seine Kapazitätsgrenze kommt. Mit über 25.000 Artikeln und über 14.000 m² Gesamtfläche ist LIMMERT einer der bedeutenden österreichischen Elektrogroßhändler. Sein breites Warensortiment braucht Platz, viel Platz. Begleitet von Reesink Logistic Solutions Austria entstand daher jüngst am Salzburger Stammsitz auf rund 1.000 m² eine voll automatisierte, speziell designte Lagerhalle, welche Digitalisierung sowie Optimierung forciert. Reesinks Senior Sales Manager Markus Grabner über ein Projekt, das das gewisse Extra an Flexibilität nebst Kreativität verlangte.

Mehrweg = Der Weg – Der Kreislauf im stationären Handel
Kategorie: Appetizer

Mehrweg = Der Weg – Der Kreislauf im stationären Handel

Verpackungen, Flaschen, Geschirr: Multi-Way-Systeme haben bereits Einzug in viele Business-Bereiche gehalten. Wie sie nun auch Point-Of-Sale(POS)-Displaysysteme revolutionieren sollen, zeigt Packservice innovativ auf.

Umweltschutz verlangt überall relativ kompromisslos nach neuen Formen nebst Alternativen zum Herkömmlichen. So auch im stationären Handel. Gefordert ist dies nicht nur durch konkrete Pläne der EU, für Kunden sowie Endverbraucher sind ressourcenfreundliche Ansätze mittlerweile mehr Must-Have als Nice-To-Have. Den wachsenden Wunsch Nachhaltigkeit durchgängig zu leben, hat Packservice, einer der führenden Anbieter hochwertiger Verpackungslösungen und Logistikdienstleistungen, bereits vor einiger Zeit aufgegriffen, wie Joachim Kratschmayr, Geschäftsführer Österreich, aktuell berichtet.

Mit 66 Jahren – 3 Millionen Quadratmeter feiern Rundes Jubiläum
Kategorie: Appetizer

Mit 66 Jahren – 3 Millionen Quadratmeter feiern Rundes Jubiläum

Time To Celebrate: Der Hafen Wien feiert 2022 das 60-jährige Bestehen. Dass das logistische Leben also wahrlich nicht erst mit 66 anfängt, beweist die trimodale Drehscheibe in ihren Ursprüngen eindrucksvoll bereits seit 1875.

„Mit 66 Jahren, da kommt man erst in Schuss“, sang einst Udo Jürgens in seinem einzigartigen Evergreen. Ein Credo, bei welchem der Hafen Wien nur milde lächelt. Denn das Logistikzentrum im Herzen Europas hält schon mit „jungen“ 60 Jahren die Warenflüsse der Bundeshauptstadt ordentlich im Fluss. Und das nicht erst seit gestern, wie die Geschäftsführer Fritz Lehr und Doris Pulker-Rohrhofer spannend berichten.

Datenmilliardär – Schatztruhe Bewertung Lieferanten
Kategorie: Appetizer

Datenmilliardär – Schatztruhe Bewertung Lieferanten

Sie ist gut gefüllt, die Data Treasure Chest von Magna in Graz. Wir nehmen unter die Lupe, wie das Unternehmen rudimentäre Informationen in eine innovative Supplier Evaluation mit 1-A-Rating transformiert.

Eine Milliarde logistikbezogene Datensätze aus den letzten 21 Jahren, rund 1.500 aktive Lieferanten plus Dienstleister, fast 2.000 erfasste Lieferwerke. Das sind beeindruckende Zahlen von Magna in Graz. Dank eines neuen Management Information Systems für die Lieferkette werden aus diesen rohen Datensätzen nebst Belegen nun relevante Hinweise generiert, dienend der Steuerung einer gesamtheitlichen, transparenten Supplier Evaluation. Beatrix Düregger, Logistic Supplier Relationship Management beim internationalen Engineering- und Fertigungspartner für Automobilhersteller, über die Tricks plus Kniffe der Schatzsuche.

Pacemaker – Solide in ein neues Zeitalter
Kategorie: Appetizer

Pacemaker – Solide in ein neues Zeitalter

Traditionelle Branchen passen mit Digitalisierung nicht wirklich perfekt zusammen? Schilowsky und ECONSULT zeigen, wie mit Quick-Wins neben langfristiger Optimierung als Vorreiter nachhaltig auf die Zukunft gebaut wird.

Große Mengen zu einem guten Preis einkaufen, in kleineren Mengen zu höheren Preisen verkaufen: Ein Grundkonzept des Handels, das nicht das exklusive Geschäftsmodell der Zukunft ist. Zumindest nicht beim Baustoff-Experten Schilowsky. Denn der Mitmarktführer in Ostösterreich denkt heute bereits größer, um auch noch in fünfter Generation seine Business- samt Privatkunden umfassend in den Fokus zu stellen. Christoph Schilowsky-Käfer, Geschäftsführer, über sein Handelsprinzip.


Wolfgang Skrabitz Exklusiv Keynote Video

Die Knapp Industry als Big Player hat sich maßgeschneidert der Entwicklung von Technologien mit Innovationscharakter verschrieben. Ihnen werden Insights eigens geboten unter anderem:
– Trends versus Krisenmodus
– Auswirkungen der Konsumentenverhaltensänderung
im Supply Chain Management
– Versorgungssysteme der Zukunft
KNAPP_Logo_cmyk

Franz Leitner Exklusiv Keynote Video

Die Österreichische Post hat als Big Player in diesem Ausnahmejahr 2020 wesentliches zwecks Systemaufrechterhaltung geleistet. Ihnen werden Insights speziell geboten unter anderem:
– Trends im Ecommerce
– Kapazitätsoffensive mittels Investitionsprogramm
– Masterplan der Nachhaltigkeit
Post_Horn_4C_new

Ideelle Partner der Kompetenzvernetzung Österreichs im Sektor Logistik